Spezialwerkzeugmaschinen, die der Bedienung und Renovierung von Schienenfahrzeugen dienen.

Die Unterflur Radsatzdrehmaschinen der Typen TUP 650, TUP 650H und TUP 650SH dienen der Regenerierung von Radsatzprofilen an schienengebundenen Fahrzeugen.

Die zu bearbeitenden Radsätze können am Fahrzeug bzw. Drehgestell montiert bleiben.

Typen und max. Achslasten:

  • TUP 650 als leichte Ausführung beispielsweise für Straßenbahnen mit Achslast bis 10000 daN
  • TUP 650H als mittlere Ausführung beispielsweise für U- und S-Bahnen mit Achselast bis 17000 daN
  • TUP 650SH als schwere Ausführung beispielsweise für Lokomotiven mit Achslasten bis 30000 daN.

 

Technische Daten
  TUP 650 TUP 650H TUP 650SH
Geometrie der Radsätze:    
Spurweite - Standard oder Spezialausführung  1435 mm
Laufkreisdurchmesser   500-800mm   600-1250 mm  600-1400 mm
Radreifenbreite   80-120 mm   100-145 mm  110-150 mm
Bremsscheibendurchmesser  300-500 mm
Max. Achslast   10000 daN   17000 daN  30000 daN 
Technische Kennwerte der Drehmaschine:    
Schnittgeschwindigkeit (stufenlos)   40-110 m/min   30-110 m/min   30-120 m/min 
Hauptantriebsleistung   21 kW   30 kW   55 kW 
Installierte Leistung   60 kW   60 kW   100 kW 
Arbeitsvorschube   0,1-1,0 mm/U   0,1-1,5 mm/U  0,1-2,5 mm/U
Max. Spanquerschnitt   3 mm2  6 mm2   10 mm2 
Abmessungen:    
Höhe  1500 mm    2360 mm 
Breite  1300 mm    1530 mm 
Länge  4400 mm    4900 mm 

 

 Standardausstattung der Unterflur-Drehmaschinen TUP:

  • CNC Steuerungs-System SIEMENS SINUMERIK 840D SL
  • Indput-Output System (PLC), basierend auf die PROFIBUS Lösung
  • TOUCH AND GO Operateur-Paneel mit visueller Unterstützung des technologischen Zyklus
  • Hydraulikaggregat und Hydraulikapparat
  • Ölkühlungsanlage
  • Späneschutz und Späneableitung
  • Belastungsvorrichtung (nur für TUP 650H und TUP 650SH)
  • Instandhaltungsdokumentation
  • Arbeitsdiagnostik
  • Ton- und Licht- Warn-Signalisierung
  • Messungsköpfe

Anwendungen:

  • Die Modelle TUP 650/H/SH sind für folgende Radsatzzentrierung ausgelegt:
    • Zentrierung zwischen Spitzen und/oder über das innere Achslagergetriebe– TUP 650
    • Zentrierung über die äußeren und/oder inneren Achslagergetriebe – TUP 650H
    • Zentrierung über die äußeren Achslager – TUP 650SH
  • Stabile Linearführungen nadelgelagert. Mit Wagentechnik in den Supportschiebern, geeignet für große Belastungen.
  • Hydraulikmotoren für unterschiedliche Antriebsgeschwindigkeiten der Reibrollen. Gleiche Verteilung der Drehmomente – synchronisiert.
  • Achsvermessung und Positionierung der Räder auf der Achse
  • Messung von Spurkranzmaß
  • Messung der Radbreite, Spurkranzhöhe, Spurkranzdicke
  • Qr, Optimierung der Bearbeitungstiefe

kolazTUP 2013 PL druk kopia klein

 

Die Drehmaschine der Typenreihe TUU 1250 ist eine Portalmaschine zur Bearbeitung von einzelnen Radsatzprofilen an Radsätzen verschiedener Durchmesserbereiche. Die Beschickung der Maschine erfolgt ebenerdig (Bodenniveau) über eine Gleisanlage.

 

Technische Daten
  TUU 1250
Geometrie der Radsätze:    
Spurbreite - Standard- oder Spezialausführung  1435 mm
Laufkreisdurchmesser min - max  600-1300 mm 
Profilbreite   90-150 mm
Bremsscheibendurchmesser  300-700 mm
Bremsscheibenbreite 30-150 mm 
Technische Kennwerte der Drehmaschine:
Drehgeschwindigkeit (stufenlos)   30-130 m/min
Antriebsübertragung  Reibrollen
Radsatzzentrierung über Spitzen
Leistung Hauptmotor 60 kW
Gesamtleistung 100 kW
Arbeitsvorschube 0,1-2,5 mm/U
Max. Spanquerschnitt 8 mm2
Abmessungen:    
Höhe  3750 mm
Breite  2500 mm
Länge  5400 mm 

 

Standardausstattung der Drehmaschine TUU:

  • CNC Steuerungs-System SIEMENS SINUMERIK 840D SL
  • Digitale Antriebe mit Sattelmotor, integriert zu dem CNC System. SIEMENS SERVO AC bürstenloser Motor
  • Input-Output System (PLC), basierend auf die PROFIBUS Lösung
  • TOUCH AND GO Operateur-Paneel mit visueller Unterstützung des technologischen Zyklus
  • Hydraulikaggregat und Hydraulikapparat
  • Ölkühlungsanlage
  • Späneschutz
  • Instandhaltungsdokumentation
  • Arbeitsdiagnostik
  • Ton- und Licht- Warn-Signalisierung
  • Ausschwenkbare Plattform mit Schienen
  • Messungsköpfe

Anwendungen:

  • Radsatzprofile von gebrauchten Radsätzen drehen
  • Radsatzprofile von neuen Radsätzen drehen
  • Freidrehen von Sprengringen
  • Bearbeitung der inneren und äußeren Stirnflächen der Räder
  • Bearbeitung von Rad- und Wellenbremsscheiben
  • Die Maschine ist mit zwei Supporten ausgestattet
  • Jede Rolle mit Hydraulikmotoren wird über die jeweilige Reibrolle übertragen. Um den notwendigen Drehmoment zu erreichen, wird jede Reibrolle einzeln über Hydraulikzylinder und Hydraulikmotore an die Laufflächen gedrückt und angetrieben.
  • Frequenzumrichter für die Geschwindigkeitsregelung des Hauptantriebspumpenmotor
  • Messköpfe zum Erreichen eines perfekten Bearbeitungsergebniss

kolazTUU 2013 PL druk kopia klein

 

PZK2 ist eine Anlage zur automatischen und berührungslosen Vermessung von Radsatzdaten, wie Spurkranzhöhe, Spurkranzdicke und Raddurchmesser. Darüber hinaus kann man auch die inneren Radabstände und das Spurmaß ermitteln.

Diese Anlage wird im Gleisbett mit Grube installiert und wird bei einer Zugüberfahrt von maximal 10 km/h aktiv. Dabei ist zu beachten, dass die Durchfahrrichtung immer von der gleichen Seite zu erfolgen hat.

Es wird empfohlen die Anlage unter einer Bedachung zu installierten, damit sie vor Witterungseinflüssen geschützt ist, sowie an einem Ort mit geringer Lichteinwirkung.

 

Technische Daten
  PZK2
Geometrie der Radsätze:    
Spurweite – Standard oder Spezialausführung 1435 mm/ 1000-1676 mm
Bereich des Profildurchmessers der gemessenen Räder  Zu vereinbaren
Max. Differenz des gemessenen Profildurchmessers der Räder Zu vereinbaren
Technische Kennwerte der Anlage:
Installierte Leistung  2 kW
Max. Fahrgeschwindigkeit durch Anlage 10 km/h
Genauigkeit der durchgeführten Messungen:
Spurkranzhöhe ± 0,20 mm
Spurkranzdicke ± 0,20 mm
Spurkranzbreite ± 0,20 mm
Qr ± 0,30 mm
Laufkreisdurchmesser ± 0,50 mm
Rücken an Rücken Abstand (Back-to-back) ± 0,50 mm
Gesamtabmessungen:    
Höhe  500 mm
Breite  2500 mm*
Länge  1500 mm 

* Die angegebene Breite bezieht sich auf eine Anlage für die Normalspurweite

Darstellung von Messdaten:

  • Grafische Darstellung des Radprofils
  • Vergleich des Profils mit bewertetem Profil
  • Vergleich der Profile der Räder am Fahrzeug
  • Vergleich von Profiländerungen des ausgewählten Rades
  • Liste der Ergebnisse der Messungen in einer Tabelle
  • Anzeige der Trends der gemessenen Parameter
  • Anzeige der Vorhersage von Parameteränderungen
  • Kennzeichnung von Parametern, die zulässige Toleranzbereiche überschreiten

PZK2

KOLTECH Videopräsentation

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen.

OK